Friday, April 18, 2014

Grünzeug



Gestern am Abend des Gründonnerstag nahm ich an einer phantastischen Yoga-Stunde bei der strahlenden Anna teil.

Passend zum Tag erzählte sie uns, dass früher tatsächlich an diesem Tag besonders viel Grünzeug gegessen wurde um die Frühlingstärke der wachsenden Pflanzen zu nutzen. So stand die Stunde für mich sehr passend unter dem Motto:

- die Selbstheilungskräfte stärken -

Wie immer hatte ich sowieso viel Gemüse eingekauft.
Inspiriert durch das gestrige Thema, das heute genauso wichtig ist wie natürlich an jedem Tag, machte ich mir eben einen feinen Smoothie:

Grün der Mairübchen
eine Apfelsine
etwas Apfelsaft
einige Petersilienblätter
1 Hauch Agavensirup

Dafür brauche ich zum Glück kein teures High-Tech-Gerät, sondern mein schlichter Mixer reicht. 

Morgen wird die heutige Nässe draußen wieder vorbei sein und mein Garten wird mir wieder viel Freude bereiten.

Euch allen wünsche ich einen guten Start in dieses lange Wochenende!

 


Friday, March 28, 2014

Innen wie Außen



Innen wie außen - darüber könnte ich viel philosophieren. Dieses Mal allerdings meine ich die Forsythien in der Vase und die Forsythien draußen auf der kleinen Wiese. 

Hier im südhamburgischen Raum scheint Sonne bei recht kühler Luft. Überall blühen die Narzissen im Rasen, nur bei mir nicht. Dabei haben wir im Herbst so viele Zwiebeln eingesetzt. Ob es an der norddeutschen Brise liegt, die über dieses etwas ausgesetze Grundstück mehr als woanders weht?Der Vorteil der Lage ist die Weite um mich herum. Die tut mir so gut. Auch, dass ich direkt am Ende meiner kleinen Straße die herrliche Weite auf den Feldern und den Fernblick von den Minimini-Hügeln schnell genießen kann.
Die spüre ich tief drinnen in mir. 
Außenwirkung auf das Innenleben.



Hier ist noch ein Hauch von dem schönen Abendlicht über dem Wald zu erahnen.

Bei Holunderbluetchen's Friday-Flowers gibt es viele, viele Blumen zum Erfreuen.


Thursday, March 20, 2014

Ellen !


Hier geht's zu Ellen.   Ein persönlicher Wegweiser!

Liebes Geburtstagskind! 
Meine herzlichsten Glückwünsche zu deinem heutigen Tage.
Mögest du ein schönes Lebensjahr haben mit vielen Wanderungen in den Bergen, Spaziergängen am See und Städebummeln mit deinem Liebsten.
Beste Grüße aus Hamburg
Tally

Saturday, March 8, 2014

Endlich Schnee!


Für mich beginnt der Winter häufig erst dann, wenn andere schon nach Frühling lechzen.
Ich lechze nach Schnee und nach Bergen - und habe es jetzt.


Hoch über der Welt bei strahlendstem Sonnenschein und endlos blauem Himmel.
Die dicke Verpackung täuscht; nur oben am Gipfel bläst ein eisiger Wind.


Spuren - mag ich sehr. Heute auf der Hochalm sah ich noch viele mehr.
Das Photo ist vom ersten Tag hier in den Dolomiten als noch ein paar Restwolken am Himmel waren. 


Tolle Fernblicke von der Lüsener Hochalm. Wir wohnen in Lüsen, einem Seitental der Dolomiten, oberhalb von Brixen. Sehr ruhig, sehr gemütlich. Von hier machen wir Skitouren.


Ein Tag im Pistenzirkus macht uns auch immer wieder Spaß, dann reicht es erstmal wieder. Die Sella Ronda führt entlang der spektakulärsten Dolomitenstöcke. Dieses Mal ging es sogar ganz hoch hinauf auf den Pordoi mit Abfahrt durch die Scharte.



Nach einer herrlichen Firnabfahrt heute Nachmittag blieb noch Zeit für die Sauna.
So schön kann Urlaub sein :-)




Euch da unten ein schönes Frühlingswochenende!
Tally


Saturday, January 4, 2014

Januar 2014 - to be


Ich vermute, ich langweile mittlerweile mit Sonnenaufgängen und Palmen, aber für mich persönlich sind es die magischen Momente meiner Jahreswechselzeit. Immer dort in diesem speziellen Haus.

Silvester stellte ich fest, dass ich mir nichts vornehme für das neue Jahr. Es gibt keine Pläne für besondere Vorhaben. 
Das Wichtigste ist die Gesundheit meiner Mutter, da wünsche ich natürlich viel.

Ansonsten ist Konsolidierung angesagt: 
Es gibt noch viel zu tun in der Wohnung, viel auszusortieren und hübscher zu machen. Der schwere Brocken auf der Arbeit ist getan, nun gilt es die Energie den anderen Themen dort zuzuwenden.
Ich freue mich auf Treffen mit den Frauen, mit denen in 2013 neue Verbindungen geknüpft wurden. Ich freue mich altere Fäden zu verstärken.


"Jeder Moment ist besonders - es gibt keine gewöhnlichen Momente."
Dan Millmann




Ich habe ganz viel Lust auch zuhause wieder viel in der Online-Welt zu kommunizieren. Doch habe ich noch immer (!) keine vernünftige Internet- und Telefonleitung. Telekom/Ewe ist jetzt endgültig gekündigt, nun hoffe ich auf Kabel.

Sehr motiviert bin ich zum Nähen. Hier wartet mein angefangener Quilt und bei den grippezeitlichen Surforgien sammelte ich Anregungen ohne Ende. Es juckt mir in den Fingern :-)  
Doch Nähen muss zurückstehen, es gibt bekanntermaßen nicht Zeit ohne Ende.

Silvester/Neujahr hatte ich also keine 'besonderen' Gedanken. Jetzt am ersten Wochenende - beschäftigt mit Aufräumen etc. - sinnierte ich über meinen Januar.
Da steht vieles an, was ich vorhabe:

* gesunde Ernährung - hierbei bin ich teilweise online vernetzt (habe so gute Erfahrungen damit), teilweise werde ich auf einige meiner Bücher zurückgreifen)
* Häkelworkshop im Lehrerfortbildungsinstitut 
* Yoga-Wochenende 
* Beenden dreier (!) Strickprojekte 

* regelmäßig Yoga, Meditation.
* Klettertraining etwas zurückfahren, dafür mehr Ausdauer, sprich walken durch die Felder und Wälder vor meiner Haustür.


Jetzt werde ich erstmal Dhal Bat kochen (indische Linsensuppe) zum Bewirten meiner Arbeitskollegin. Sie kommt nachher und der Ernst des Lebens geht gemeinsam am Schreibtisch los.

Januar 2014  - here I come.
Ich bin gespannt.


  
Die Himmelsbilder schicke ich zu Raumfee's *In Heaven*

Vielen Dank für's Lesen und Teilhaben.
Eure Tally

 

 
W