Monday, September 8, 2014

Wollfest Hamburg 2014



Am Wochenende fand in Hamburg das erste Wollfest statt. Ich war gespannt, wie es mir gefallen würde - und war begeistert. 
Nicht nur wegen der schönen Garne, die es zu bestaunen und zu streicheln gab, sondern vor allem wegen der vielen herzlichen Begegnungen.
Ich sage es ja immer wieder: Fäden schaffen Verbindung.

Genauso auch Blogs wie sich kurz vor Ende der Veranstaltung so richtig zeigen sollte. Im Vorwege mailte ich mit Frau Vau, deren Interesse an Photos mich immerhin einige wenige Male die Kamera rausholen ließ. Ansonsten war ich viel zu beschäftigt, um noch ans Photographieren zu denken. 


Verabredet war ich mit einer Arbeitskollegin und ihrer Familie. Deren Tüten waren schon bis oben gefüllt als wir uns trafen. Hier hatten wir gerade die Schätze bewundert während einer Erholungspause auf dem Campus der Uni HH.



Der Eingang geschmückt mit gestrickten Fahnen - ein fröhliches Willkommen.


Mein persönliches Highlight war der informelle Knit-Along mit Anke/fallmasche, die unter ihrem Label Ankestrick Anleitungen zu Modellen genau nach meinem Geschmack anbietet. 
Gut gewappnet durch ihre Unterstützung und mitgezogen durch die Freude aller in diesem Kreis mache ich mich an den Versio. (Ich hoffe, die Seiten sind auch ohne Anmeldung bei ravelry sichtbar.)


Plötzlich zog meine sympathische Platznachbarin einen Pulli aus der Tasche, zog ihn über, genau wie auch Anke und die beiden machten aus dem Stehgreif eine Mini-Modenschau mit Ankes neuestem Design Nightswimming


Die eine lebt in Berlin, die andere in England. Heute war ihre erste persönliche Begegnung. Die Freude ist den Gesichtern anzusehen.

Tja, und dann klöne ich wieder mit meiner Nachbarin und wir schauen uns die Strickzeuge in den Händen gegenüber an. Bewundern ein mehrfarbiges Muster. Da klingelt etwas in mir, ich schaue von den Händen der Strickerin in ihr Gesicht und sehe Antje aus Basel vor mir, mit der mich nicht nur das Stricken sondern auch die Liebe zu den Bergen verbindet. Persönlich kennengelernt haben wir uns wiederum im Hause Seelenruhig.



Soviel Freude erlebt in so wenigen Stunden.

Einen herzlichen Dank an das Organisationsteam für ihre große Arbeit. Es ist euch gelungen! 

7 comments:

  1. Ja ein wunderbarer Tag, das ist zu sehen. Die Dinge von Ankestrick gefallen mir auch unheimlich gut.Schön, wenn man solch einen Tipp bekommt. Sie scheint immer irgendwie toll die Ärmel zu intergrieren, so dass man nicht zusammennähen muß. Das ist mir unheimlich sympathisch.
    Ich wünsche dir eine gute Woche! VG Karen

    ReplyDelete
  2. Love the bike! Fun with a woolfest!!

    ReplyDelete
  3. Liebe Tally, was für ein schöner Bericht und tolle Fotos. Ich habe mich auch so an allem und allen erfreut und freue mich immernoch :)))
    Liebe Grüße, Anke

    ReplyDelete
  4. Wie toll, euch beide auf einem Foto zu sehen!!!!!!!!! Ach, wie gerne wäre ich dabei gewesen!!!!

    liebe Grüße von Ellen

    ReplyDelete
    Replies
    1. das nächste Jahr ist's in Regenburg: http://wollfest-regensburg.de/ - da könnten wir uns doch mal zu dritt treffen?!
      lG
      antje

      Delete
  5. Tolles Fest, das hätte mir auch Spaß gemacht. Lese gerade nächstes Jahr findet das Wollfest in Regensburg statt, in Nähe lebt mein ältester Sohn...
    Ich probiere gerade erstmalig seit Jahren mal wieder etwas zu häkeln, irgendwas mache ich falsch... die Ränder werden nicht glatt - außerdem mag die Schulter häkeln mit dickem Garn nicht...
    herbstliche Grüße
    Judika

    ReplyDelete

 
W